E-Mail Fax Telefon

"Von der Erstberatung bis hin zur Umsetzung -
wir stehen Ihnen sowohl bei Wohnsitz-,
Vermögens- und auch Unternehmensverlagerungen zur Seite."

Auslandsverlagerung von Wohnsitz / Unternehmen

Von der Erstberatung bis hin zur Umsetzung und anschließenden laufenden Beratung stehen wir Ihnen sowohl bei Wohnsitz-, Vermögens- und auch Unternehmensverlagerungen in das europäische und nichteuropäische Ausland mit unseren auch im internationalen Umfeld hoch spezialisierten Rechtsanwälten, Fachanwälten und Steuerberatern jederzeit gerne zur Seite.

Gerade der vermögenden älteren Generation kommt häufig der Gedanke, wo der Lebensabend verbracht werden soll. Aber auch jüngeren erfolgreichen Unternehmern und Wohlhabenden drängt sich zunehmend die Frage auf, ob Wohnsitz oder Unternehmen ins Ausland verlegt werden sollten. Dies ist unter anderem dem Globalisierungsprozess und den modernen Kommunikations- und Reisemöglichkeiten, aber auch dem zum Teil gravierenden Steuerzugriff des Staates geschuldet.

Gewissenhafte Vorbereitung ist das A und O

Vor allem wenn auch steuerliche Gründe die Überlegungen für einen Wohnsitz- oder Unternehmenswechsel ins Ausland maßgeblich sind, sollten die steuerlichen Folgen dieses Vorhabens im Vorfeld abschließend rechtlich abgesichert werden, um im Nachhinein keine bösen Überraschungen zu erleben.

Der Fiskus hat mit dem Außensteuergesetz (AStG) Regelungen zur Erweiterung der Steuerpflicht in den oben genannten Fällen getroffen – die sogenannte Wegzugsbesteuerung. Einer „Steuerflucht“ sollen dabei insbesondere die Vorschriften zum Wegzug in niedrig besteuerte Gebiete vorbeugen. Darüber hinaus kann ein Wegzug in vielen Fällen steuerlich zu einer Aufdeckung von stillen Reserven führen, die im Unternehmen gebunden sind. Dies führt mitunter zu einer Steuerlast, die das gesamte Vorhaben bedrohen kann, da der Besteuerung dann regelmäßig keine unmittelbar zusammenhängenden liquiden Mittel gegenüberstehen.

Nach einem Wegzug in das Ausland kann es zudem auch noch zu einer Besteuerung von Schenkungen oder Erbschaften kommen – selbst wenn der Erblasser / Schenker und Erben / Beschenkte im Ausland ansässig sind.

Auch und gerade bei Unternehmensexpansionen im Ausland bedarf es neben einer wirtschaftlichen Analyse zudem einer gründlichen steuerstrategischen Ausrichtung, denn dabei können umfangreiche Steuer- und Aufzeichnungspflichten im Inland begründet werden.

Unser Team analysiert und bewertet alle steuerlichen Auswirkungen gewissenhaft für Sie, so dass Sie sicher entscheiden und planen können.


Sie haben Fragen?
Jetzt unverbindlichen Erstkontakt aufnehmen.


Relevante Beiträge im Blog

Neue Geschäftsführerpflicht seit dem 1. Oktober 2017!

Bußgeld vermeiden! Prüfen Sie, ob Sie für Ihre GmbH, UG oder GmbH & Co.

mehr »

Ausgezeichnet! GWGL Rechtsanwälte Steuerberater PartGmbB wurde zu den Top Steuerberatern in Deutschland gewählt

Ausgezeichnet! GWGL Rechtsanwälte Steuerberater PartGmbB wurde zu den Top Steuerberatern 2017 in Deutschland gewählt

mehr »

Das Versprechen von GmbH-Anteilen – notarielle Beurkundung erforderlich?

Mythos notarielle Beurkundung? Das Versprechen von Anteilen an einer GmbH/UG ist notariell zu beurkunden

mehr »

Wofür hafte ich als Geschäftsführer? Ein Überblick

Geschäftsführer sein – das ist eine gesellschaftlich angesehene und begehrte Stellung. Doch ein Preis

mehr »

Nichts für die leichte Schulter: Gesellschafterbeschlüsse in einer GmbH, UG oder GmbH & Co KG

Gesellschafterbeschlüsse mögen formalistisch erscheinen und werden häufig nicht oder nicht richtig eingeholt. Doch vor

mehr »

  1. Dr. Conrad Grau
  2. Gitta Lübbert
Back to Top